Yvonne Grünwald - Akkordeon

Teresa Hoerl - Sopran

 

Teresa und Yvonne lernten sich an der Hochschule für Musik 'Hanns Eisler' Berlin kennen.

Sie musizieren in den unterschiedlichsten Formationen, unter anderem gemeinsam seit 2010 im Trio 'Les Accordés', das auch noch heute mit seiner eigens aus Musik, Tanz und Texten entwickelte Chanson- Revue auf der Bühne zu sehen ist.

Während ihres Studiums waren beide Jung-Stipendiaten des internationalen Vereins 'Yehudi-Menuhin - Live Music Now', der es sich zur Aufgabe gemacht hat, besondere Konzerte in Einrichtungen von Menschen zu bringen, deren spezielle Lebens-umstände es ihnen nicht möglich machen, selbst öffentliche Konzerte zu besuchen.

 

 

Diese Zusammenarbeit schweißte die beiden inzwischen auch befreundeten Musikerinnen noch enger zusammen.


Zwei Frauen Bühnenprogramm

Neben klassischen Konzerten und Chanson-Abenden erarbeiteten sie als Duo 'Aurata' ihr neustes Bühnenprogramm '2 Frauen 1 Reise'  mit klassischen Musikstücken bis hin zur Popularmusik, Schauspiel- und Tanzeinlagen sowie eigenen Kompostionen.

Charmant, humorvoll und berührend wird der musikalische Weg der beiden Künstlerinnen erzählt.

Beide vereinen mehrere Talente. Neben ihren Hauptinstrumenten, beherrschen sie noch diverse andere Instrumente wie Klavier, Ukulele, Accordina, Violine, Gitarre und Percussion-Instrumente.

 

 


YouTube-Kanal 'Duo Aurata'

Ihr eigener Youtube-Kanal 'Duo Aurata' mit Videos und Aufnahmen bringt Einblick in die Arbeit der beiden Künstlerinnen und soll Interessierte aktiv in den Aufbau des Projektes mit einbeziehen.

 

 

 


Sie ist nicht nur Diplom-Sopranistin, Schauspielerin und Meisterschülerin zahlreicher renommierter Sänger (u. a. Dietrich Fischer-Dieskau, Julia Varady, Christophe Prégardien), sondern sie kreiert und inszeniert auch seit ihrer Schulzeit eigene Musicals und Theater-stücke,  in denen sie sowohl schauspielt als auch singt.

Neben zahlreichen Konzerten sang sie in vielen Opernproduktionen u. a. im 'Konzerthaus Berlin', am 'Brandenburger Theater', am 'Markgräflichen Opernhaus' in Bayreuth, am 'Hebbeltheater' in Berlin, an der Kammeroper 'Schloss Rheinsberg' und in der 'Kammeroper Brandenburg'. 2012 baute sie das Theaterensemble 'Kokotterie' mit auf, in dem sie selbst sowohl Regie führte als auch als klassische Sängerin tätig war (u. a. 'Gefährliche Liebschaften').

Sie spielte zudem jahrelang im Schul-orchester in Bayreuth Violine und nimmt seit frühester Kindheit Klavierunterricht. Ihre Klavierprüfung hat sie mit Aus-zeichnung an der 'HfM Hanns Eisler' bei Pianistin Christiane Klonz absolviert.

Sie ist seit ihrem sechsten Lebensjahr leidenschaftliche Akkordeonistin.

Mit sieben Jahren gewann sie ihren ersten Musikwettbewerb bei Jugend Musiziert.

Sie ist ebenfalls Absolventin an der 'Musikhochschule Hanns Eisler' und Diplom- Akkordeonistin. 

Neben Aufträgen für Film und Fernsehen ist sie in verschiedensten Projekten tätig. 2009 trat sie unter anderem als Solo-Künstlerin zur Eröffnung des Young Euro Classic Festivals im Konzerthaus Berlin auf.

Seit 2012 nimmt sie an Meisterkursen des Weltklasse Akkordeonisten Frederic Deschamps in Frankreich teil.

2014 gewann sie mit ihrer Pop-Formation „Elaiza“ den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Songcontest 2014 gegen Musiker-Größen wie Unheilig und durfte Deutschland beim Eurovision Song-contest 2014 in Kopenhagen vertreten. Elaiza erreichten mit ihrer Single „Is it right“ in Deutschland im selben Jahr Goldstatus und spielen regelmäßig nationale und internationale Konzerte.